Zum Inhalt springen
Sonne5

Partielle Sonnenfinsternis

  • Natur

Fast hätte ich es vergessen. Heute soll es ja eine teilweise Sonnenfinsternis geben. Bei uns im Südwesten nur zu ca. 18%, aber immerhin. Draußen scheint die Sonne, der Himmel ist vollkommen klar.

Also google ich, wie man die Sonne fotografieren kann, ohne dabei ein Loch in den Kamerasensor zu brennen. Und siehe da – dazu sind Graufilter wunderbar geeignet. Man kombiniert einen 1000fach- mit einem 64fach-Filter, und müsste ganz gut hin kommen. Jetzt weiß ich auch, wozu die in dem Set drin waren. 🙂

Tatsächlich, die Sonne erscheint klar und deutlich im Sucher, selbst der Autofokus funktioniert einwandfrei! Ich könnte die Fotos mit 1/2000s sogar aus der Hand machen. Das hatte ich mir echt schwieriger vorgestellt. Man sieht sogar ein paar Sonnenflecken! Schade, dass meine Kamera keine höhere Auflösung bietet.

Die Bilder sind ab 11:30h im Abstand von ca. 15 Minuten aufgenommen. Die Mondsilhouette wandert nach links unten, das hat mich erst mal überrascht. Der Mond zieht ja schließlich auch von Ost nach West über den Himmel, also hierzulande von links nach rechts.

Aber dann ist es völlig logisch: Ich hab ja jedes einzelne Foto auf die Sonne ausgerichtet und damit die Erdrotation komplett aus der Gleichung genommen.

Der Mond zieht aber außerdem mit ca. 1/2 Grad pro Stunde um die Erde herum, und zwar von hier aus gesehen von rechts nach links! Jeden Tag steht der Mond um die gleiche Uhrzeit ein Stück weiter links am Himmel als am Vortag. Und das ist der Unterschied, den man in den Bildern erkennt. Physik im Alltag. Jetzt hoffe ich nur, dass meine Theorie auch so stimmt… 🙂

4 Gedanken zu „Partielle Sonnenfinsternis“

  1. Gratuliere zu diesen schönen und interessanten Fotos, man kann sogar Sonnenflecken erkennen, die übrigens bald noch um einiges größer und mehr werden.

    Liebe Grüße aus dem Salzkammergut.
    Peter

  2. Danke für die Bilder, ich konnte nämlich leider nicht schauen.
    Bei den physikalischen logischen Erläuterungen streikt mein Gehirn…
    Müsste man sich mal im „Tennisball-Tischtennisball-Taschenlampen-Modell“ oder „Apfel-Ei-Taschenlampen-Modell“ intensiver anschauen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert