Zum Inhalt springen
Oper8

3-Minuten-Oper

Trübes Wetter, ich hänge vor der Flimmerkiste. Dann aus dem Augenwinkel eine Irritation. Licht, Farbe! Ich schaue aus dem Fenster und der Film von eben fliegt sofort aus meiner Aufmerksamkeit. Der Himmel ist dunkelgrau, dramatische Wolken hängen tief. Die Abendsonne findet eine Lücke und handelt! Sie packt den großen Farbeimer und schleudert ihr ganzes Licht durch die Wolkenöffnung. Die Dächer und Bäume leuchten in flammendem Orange!

Ich packe die Kamera und fotografiere diesen magischen Moment. Wird das auf den Bildern raus kommen? Wäre cool, wenn noch ein spannender Vordergrund da wäre! In dem Moment kommt ein Storch tief angeflogen. Weil er immer wieder von Krähen angegriffen wird, muss er nach oben ausweichen. Dadurch erwische ich ihn in diesem herrlichen Licht und halte drauf. Das große Drama entrollt sich, ich bin Zeuge und kann nur darauf reagieren.

Die große Oper in drei Minuten, dann senkt sich der Wolkenvorhang und das Schauspiel ist vorüber.

Bravissimo!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.