Zum Inhalt springen
Wintermorgen23

Frühmorgens im Raureif

  • Natur

Kein besonderes Event. Kein besonderer Ort. Nur das, was die Natur aus der Landschaft macht, wenn Feuchtigkeit, Temperatur und Licht in einer bestimmten Weise zusammenspielen…

Etwas später stehe ich irgendwo bei Ortenberg zwischen Obstanlagen und Gärten auf einem Feldweg. Die Sonne steht höher und wärmt tatsächlich ein bisschen. In einem alten Baum hängen noch ein paar übrige Äpfel, und das fällt nicht nur mir auf. Nach kurzer Zeit nähert sich ein Rotkehlchen. Ich verhalte mich ruhig, und so betrachtet es das Buffet als eröffnet.

Offensichtlich ist das mühsam, denn der Zweig mit dem Apfel schwingt ganz schön hin und her. Außerdem ist das bei den Temperaturen eher Wassereis mit Fruchtgeschmack als lecker Obst. Und dann taucht auch noch eine Amsel auf. ‚Ober sticht unter‘, diese Regel gilt universell. Das Rotkehlchen macht die Fliege, und die Amsel übernimmt. Size matters, sie muss nicht turnen. Sie sitzt ganz gemütlich auf einem festen Zweig und knabbert am Apfel. Mahlzeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.