Selfie1

Mitmach-Beitrag!

  • Portrait

So Freunde, genug konsumiert! Heute dürft ihr, wenn ihr wollt, selber aktiv werden, und es ist auch gar nicht kompliziert: Nehmt einfach euer Smartphone oder irgendeine Kamera, stellt euch irgendwohin, wo ein bisschen Licht ist, und macht 10 Selfies! Und zwar möglichst zehn mal das gleiche Foto. Also nicht posen, nicht schauspielern, sondern einfach nur direkt in die Kameralinse rein gucken und abdrücken.

Am einfachsten geht das, wenn man nicht die Frontlinse nimmt (dann schielt man doch immer irgendwie auf das Display). Auslösen kann man bei den meisten Smartphones auch mit einem Druck auf die Leiser-Taste. Niemand außer euch muss die Bilder sehen, und löschen kann man ja immer noch. Es gibt also nichts zu verlieren.

Hier ist meine 10er-Reihe von grade eben:

Und wozu das Ganze nun?

Ich hab gestern versucht, jemandem zu erklären, was mich an Portrait-Fotos fasziniert. Dass man idealerweise eine Ahnung bekommen kann, wer diese Person ist. Dass es manchmal winzige Nuancen sind, die verschiedene Facetten eines Menschen zeigen können. Grade dann, wenn die Person nicht versucht, zu modeln oder möglichst gut auszusehen.

Auf den Bildern ist zehn mal der gleiche Klaus, der gleiche Ort, der gleiche Zeitpunkt. Manche der Bilder sind wirklich fast gleich, aber bei manchen war etwas anders. Und ich kann selbst nicht sagen, was es war. Das sind die Bilder, die mich beim Anschauen am meisten berühren. Und das ist für mich die Magie!

Ich fände es super spannend zu hören, wie es euch mit meinen oder – besser noch – mit euren eigenen Selfies geht. Ist das mal wieder nur so eine nerdige Klaus-Sache, oder geht euch das auch so?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.