Rheinauen6

Wilde Weiden

  • Natur

Ein Stück nordwestlich von Kappel-Grafenhausen findet man die ‚Wilden Weiden‚. Hier lebt in einem umzäunten Bereich eine Rinderherde das ganze Jahr über draußen. 2015 wurde dieses Projekt gestartet, um zu sehen, wie sich die Wiesen und der Wald dadurch verändern. Als ich neulich im Internet den Imagefilm dazu gesehen hab, war klar: Das will ich mir mal in echt anschauen!

Eine Freundin fragte mich die Tage, ob ich Lust auf einen Ausflug an den Rhein hätte. Das passt ja super! Und so fahren wir nun tatsächlich los.

Es ist kalt und trübe. Das Areal ist ganz schön groß und unübersichtlich. Niemand weiß, wo sich die Herde jetzt grade aufhält. Nicht die Frau vom Landschaftsverband, die ich tage zuvor angerufen hatte, und nicht die Spaziergänger, die wir unterwegs treffen. Wahrscheinlich sind die Tiere irgendwo im Wald.

Also spazieren wir drauf los, ich mit dem eScooter. Zum Glück ist es topfeben. Die Landschaft ist wunderschön! Wasserläufe, Auwald in Resten von gelbem und orangenem Herbstlaub, und dabei absolute Stille. Nur gelegentlich ein Graureiher, der auffliegt und laut krächzt. Wir genießen die Stimmung, ich mache unterwegs ein paar Fotos.

Nur von den Rindern keine Spur. Wir versuchen unser Glück noch etwas südlicher, aber auch dort ist nichts von ihnen zu sehen. Immerhin finden wir etliche Kuhfladen auf dem Weg. Trotzdem hat sich der Ausflug gelohnt! Man muss wohl öfters vorbei kommen, und irgendwann hat man dann Glück…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.