Ausblick2

Little Crash

  • ME/CFS

Jetzt ist es doch wieder passiert. Eigentlich war gestern kein besonderer Tag. Ich war morgens zu Fuß in der Stadt auf dem Markt. Das ist das, was in der letzten Woche ohne Probleme möglich war. Abends noch mal mit dem Roller raus, um ein paar Fotos zu schießen. Klar, dabei gehe ich auch immer mal ein paar Schritte nach links und rechts. Und als plötzlich ein kleiner Rauhaardackel kläffend neben meinem Roller auftauchte und mir fast unters Hinterrad lief, hab ich mich ziemlich erschrocken: „Mist, ist der suizidal oder einfach extrem über-engagiert???“
Aber sonst? Jedenfalls spürte ich irgendwann wieder dieses merkwürdige Druckgefühl unterm Brustbein. Zuhause hab ich gleich die Sachen weg geräumt, Zähne geputzt und war vor zehn im Bett.

Heute morgen ging nicht viel. Total müde, Muskelirritationen, selbst das Atmen ging einen Ticken schwerer als normal. Das kenne ich sooo gut. Ich hab dann nichts gemacht außer schlafen, essen und ein paar youtube-Videos anschauen. Die Wohnung hab ich heute trotz des tollen Wetters nicht verlassen. Ich bin wieder da, wo ich vor drei Monaten war.

Ich hatte in letzter Zeit echt Angst vor dem nächsten Crash. In den letzten Wochen ist so viel Hoffnung aufgekommen! Der Blick ging endlich wieder aufwärts. Wie würde ich damit klar kommen, wenn es mich wieder zurück werfen würde?
Zumindest heute war das zu meiner Überraschung gar nicht so schlimm. Ich war schlichtweg zu platt, um irgendwelchen Aktionen oder Spaziergängen nachzutrauern. Und für diesen Beitrag hier hat es ja trotzdem gereicht.

Natürlich hoffe ich inständig, dass es mir ab morgen oder übermorgen wieder so gut geht wie in den letzten Tagen. Ich denke, die Chancen stehen ganz gut.

Wird schon…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.